Bogenschießen A bis Z

A

Anker und Ankerpunkt
Jedes Mal, wenn der Bogenschütze die Sehne auszieht, sollte die Zughand einen bestimmten Punkt im Gesicht als Ankerpunkt nutzen, um jeden Schuss bzw. jede Wurfleistung mit identischer Auszuglänge aneinander anzugleichen.

Armschutz
Dient zum Schutz des Armes durch Berührung der Sehne beim Loslassen. Insbesondere Anfänger können hierbei ohne Schutz schmerzhafte Verletzungen erleiden. Bei der falschen Wahl des Pfeiles kann die Sehne ebenfalls deutlich ausschlagen und den Arm ungewollt in Mitleidenschaft ziehen.

Auszugslänge
Die Auszugslänge ist die Distanz zwischen Ankerpunkt und Vorderkante des Bogens bei vollständigem Auszug. Es ist wichtig beim Pfeil und Bogen-Kauf die richtige Pfeillänge, anhand der
gewünschten Auszugslänge zu bestimmen.

B

Blankbogen oder Barebow
Hierbei handelt es sich um Bögen, die kein Visier besitzen. Recurvebögen, Langbögen und Reiterbögen besitzen im Normalfall kein Visier, jedoch ist es hin und wieder auch hier möglich auf einen Bogen dieser Art bei vorhandener Vorrichtung ein Visier anzubringen.

Blunt
Jagdspitze, welche durch Erschlagen von Kleinwild benutzt wird. Die Spitze ist hierbei „blunt“ bzw. stumpf. Heutzutage ist es möglich Gummiaufsätze für Pfeile zu kaufen, mit denen außerhalb der Verwendung als Jagdspitze beispielsweile auf Gegenstände geschossen werden kann, die nicht durchdrungen werden sollen, um etwa Schaden am Pfeil oder am Gegestand zu verhindern.

C

Compoundbogen
Ein Compoundbogen besteht in der Regel aus einem metallenem Gehäuse mit Flaschenzugsystem. Dadurch verändert sich die Geschwindigkeit der Pfeile und andere Eigenschaften von Bogenschießen.

D
Dacronsehne
Die Dacronsehne ist eine Bogensehne, welche aus Kunststoff (PET 50) angefertigt ist. Sie ist sehr dehnbar und wird bei der Bespannung aus mehreren Strängen gewickelt. Durch die Wickelung kann die Standhöhe vergrößert oder verkleinert werden. Wird bei Langbogen, Recurvebogen und Reiterbogen benutzt.

Deflex-Reflex Langbogen
Die ungespannte Urform des Langbogens ist in der Mitte nach hinten fallend, während die Wurfarme nach vorne gebeugt sind. Vorteil: Größere Kraftübertragung auf den Pfeil

E

Easter-Egg
Ja! Sie haben das Easter Egg dieser Website gefunden! Herzlichen Glückwunsch! 🙂

F

FastFlight Bogensehne
(Manchmal auch Fast-Flite Bogensehne) Kaum dehnbare aus Kunststoff angefertigte Bogensehne. Sie besitzt weniger als 1% Dehnung. Wird bei Compoundbogen benutzt.

Feldspitze
Jagdspitze, welche zum Aufspießen des Wild geeignet ist. Die Form einer Feldspitze verläuft erst Spitz und wird dann schnell umfangreicher, um weiteres Eindringen des Pfeiles zu verhindern. Außerdem ist der maximale Durchmesser durch eine sogenannte scharfe Kante erreicht, um als zusätzliches Hemmnis zu dienen.
Jagdspitze - Feldspitze

F.I.T.A.
FEDERATION INTERNATIONALE DE TIR A L’ARC – Internatioanler Bogensportverband. Vergleichbar mit FIFA für Fußball.
Von diesem Verband stammen die Regeln für olympische Spiele, Weltmeisterschaften und europäische Wettkämpfe.
Auf nationaler Eben sind für eine Anerkennung der sportlichen Leistung ebenfalls F.I.T.A. Reglements zu verwenden.

Fliegender Anker
Von berittenen Bogenschützen wird die Technik des fliegenden Anker verwendet. Hierbei wird der Ankerpunkt eher erfühlt, indem die Sehne vor Berührung des Ankerpunkts im Gesicht losgelassen wird und erfordert somit sehr viel Training und ist nur für erfahrene Bogenschützen zu empfehlen.

Flu-Flu
Der Pfeilschaft wird anstelle von ergonomischen Befiederung für weiten Pfeilflug durch eine Befiederung, welche den Pfeil abbremst und somit die Reichweite reduziert ersetzt. Diese Pfeile eignen sich für Trainingszwecke oder fliegende Ziele.

G

Gerader Langbogen
Die Form des ungespannten Langbogens ist gerade.

H
Heulpfeil
Ein Pfeil, der während des Fluges heult. Das passiert aufgrund der hindurchpfeifenden Luft innerhalb der hohlen Pfeilspitze.

I
J
K
L
M
N

Nockpunkt
Der Nockpunkt ist eine Hilfestellung, die an der Bogensehne befestigt wird um den Pfeil immer an der selben Position anzusetzen.

O
P

Pfeilschaft
Der Pfeilschaft ist bei jedem Pfeil verschieden. Er unterscheidet sich durch die Biegungsstärke und ist somit nur für bestimmte Bögen zu benutzen.

Q
R

Recurvebogen
Ähnlich dem Deflex-Reflex Langbogen. Unterschied: Wurfarme sind sehr stark nach vorne gebeugt und bringen somit noch mehr Kraftübertragung auf den Pfeil auf.

Reflex Langbogen
Die Form des ungespannten Langbogens ist nach vorne gebogen. Der Bogen bringt dadurch mehr Kraft auf, da er bereits vorgespannt ist.

S

Standhöhe
Die Standhöhe ist der Abstand zwischen Bogensehen bei gespannten Bogen und am weitesten entfernen Gegenstück (normalerweise Bogengriff).

T
U
V
W
X
Y
Z

Zuggewicht
Das Zuggewicht wird in Pfund (lbs) gemessen. Es misst das Gewicht, welches für einen vollstänigen Auszug des Bogens gebraucht wird. Es ist von Bogen zu Bogen unterschiedlich und teilweise innerhalb eines Bogens variierbar.