Recurvebogen kaufen 4.88/5 (312)

Sie wollen einen Recurvebogen kaufen?

Dann Sind Sie hier richtig! Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen, die Sie für einen Kauf benötigen und darüber hinaus sogar Empfehlungen für Ihren neuen Recurvebogen. Der-bogenschuetze.de hilft Ihnen sich beim Recurvebogen kaufen schnell und einfach zurecht zu finden.

Bogenschießen mit einem Recurvebogen

Der Recurvebogen ist im traditionellen Bogenschießen häufig die bevorzugte Wahl, da dieser durch seine am Ende nach außen gebogenen Wurfarme zusätzliche Schusskraft erzeugt.

Recurvebögen sind außerdem meist mit einer Dacron Sehne, die besonders dehnbar ist bespannt und besteht darüber hinaus oftmals aus verschieden Holzarten.
Recurvebogen kaufen

Die Herkunft des Recurvebogens beziehungsweise seine geschichtlichen Hintergründe sind reichen weit zurück und auch in modernen Filmepos, wie etwa „Der Herr der Ringe“ wird er weitest gehend (Sowohl von Gut als auch von den Bösen) benutzt.

Abgesehen von der Wahl eines qualitativ minderwertigen Bogen ist es wirklich schwer eine falsche Entscheidung zu treffen, wenn Sie sich für den Kauf eines Recurvebogen entscheiden.

Sie haben jedoch noch die Wahl ob Sie einen Recurvebogen bevorzugen, an den Sie Pfeilauflagen befestigen können, ob dieser wirklich aus Holz bestehen soll und ob Sie sich austauschbare Wurfarme wünschen um zwischen unterschiedlichem Auszuggewichts zu wechseln.

Recurvebogen mit Visier kaufen?

Im Gegensatz zu den meisten Langbögen ist es nämlich durchaus möglich Recurvebögen mit Visier zu bestücken, auch wenn ich davon abtraten würden und dies nur sehr kräftigen Bogenschützen empfehlen würde, da die Genauigkeit auch intuitiv mit viel Übung schneller und einfacher erreichbar ist, da das Festhalten der Bogensehne im ausgezogenen Zustand bei einem Recurvebogen sehr schwer sein kann.

Ein Recurvebogen muss jedoch nicht immer klassisch aus Holz sein, denn seine modernen Brüder mit metallenem Gehäuse hängen den Holz-Recurvebögen nicht hinterher.

Wechselbare Wurfarme helfen vor Allem Anfängern aber auch etwas erfahreneren Bogenschützen langsam und kontrolliert Ihr Können und Ihre Kraft zu steigern. Achten Sie jedoch darauf, dass unterschiedliche Zuggewichte unterschiedliche Pfeile benötigt.

Wieso benötigt man bei variierenden Zuggewichten für gleiche Recurvebögen unterschiedliche Pfeile?

Die Pfeile (ich empfehle für Recurvebögen Holzpfeile) biegen sich beim Abschuss leicht, wodurch etwa ein etwas quer aufliegender Pfeil trotzdem geradeaus fliegt und sich im Flug durch die Schwingung stabilisert. Mehr dazu können Sie auf dieser Webpräsenz nachlesen.

Daher würden Pfeile für einen Recurvebogen mit 35 lbs (deutsch: Pfund) Auszugsgewicht mit einem Bogen mit 50 lbs Auszugsgewicht einfach nicht gut fliegen, vielleicht sogar beim Abschuss zerbrechen! Vorsicht: Hier können schlimme Verletzungen entstehen! Berechnen Sie sich daher zuerst den richtigen Spinewert auf der-bogenschuetze.de einfach und schnell und kaufen Sie die richtigen (für den Bogenschützen ungefährliche) Pfeile indem Sie beispielsweise den Spinewert Rechner benutzen oder die mitgelieferten Pfeile aus auf den Bogen abgestimmten Bogensets nehmen. Sollten Sie mehrere Recurvebogen kaufen oder einen Take-Down Recurve kaufen, müssen Sie als insbesondere bei unterschiedlichen Wurfarmstärken unterschiedliche Pfeile kaufen. Leider können Sie in den wenigsten Fällen die Pfeile mit Ihrem Nachbarn teilen.

Recurvebogen kaufen: Richtlinien für Auszugslänge, Bogenlänge und Zuggewicht

Grundsätzlich ist das Zuggewicht nicht nur eine Richtlinie für die Kraft des Schützen, sondern ebenfalls abhängig von dem Können des Bogenschützen. Ein erfahrener Schütze kann mit der selben Kraft einen schwerer zu ziehenden Bogen besser führen, während ein Anfänger lieber weniger Zuggewicht wählen sollte. Erfahrene Bogenschützen werden diese Tabelle sowieso nicht benötigen, da sie bereits viele Bögen geschossen haben. Auch die Bogenlänge ist natürlich bei einer Körpergröße innerhalb des normalen Rahmen variierbar, aber auch hier sollte man zumindest zu Beginn ein Auge drauf werfen. Wichtiger ist hier die mit der Bogenlänge korrelierende Auszugslänge, da hier ein Bogen der nicht weit genug ausgezogen wird, logischerweise nicht korrekt geschossen werden kann bzw. den Schützen den Spaß am Bogenschießen nehmen wird.

Auszugslänge Ihres Recurvebogen

Die Auszugslänge eines Bogenschützen besagt die Distanz zwischen Ankerpunkt und Vorderkante des Bogens. Anhand folgender Formel kann die ungefähre Auszugslänge einfach berechnet werden.

(Spannweite der Arme in cm) / 2,5 = (Auszugslänge in cm) / 2,54 = (Auszugslänge in inches)

Beispiel:
Spannweite der Arme: 1,82cm

182 / 2,5 = 72,8
72,8 / 2,54 = 28,7

Die Auszugslänge eines Menschen mit einer Spannweite der Arme von 182 cm entspricht 28,7 Zoll. Daher sollte dieser Bogenschütze einen Bogen kaufen, der die empfohlene Auszugslänge
unterstützt um beim Bogenschießen Spaß und Erfolg zu haben.

Bogenlänge für Recurvebögen

Ihre Körpergröße: Standard-Bogenlänge für Recurvebogen:
unter 150 cm bis 54 Zoll (oder weniger)
150-165 cm bis 64 Zoll
160-185 cm bis 68 Zoll
über 185 cm 70 Zoll (oder falls vorhanden: Größer)

Zuggewicht nach Geschlecht

Recurvebögen für Männer: Recurvebögen für Frauen:
ab 20 lbs. für Untrainierte ab 15 lbs. für Untrainierte
ab 30 lbs. für Trainierte ab 25 lbs. für Trainierte
ab 35 lbs. für aktive Sportler ab 30 lbs. für aktive Sportlerinnen

Worauf ist beim Recurvebogen kaufen noch achten?

Am besten ist es, wenn Sie etwas Wachs zur Pflege der Bogensehne bestellen. Außerdem sollten Sie nur Pfeile kaufen, die auf Ihren Bogen abgestimmt sind. Benutzen Sie hierfür den Spinewert Rechner auf der-bogenschuetze.de oder kaufen Sie Bogensets bei denen die Pfeile explizit auf das Auszugsgewicht des Bogens ausgelegt sind. Bei manchen Online-Shops werden Sie feststellen, dass Pfeile hinzu bestellt werden können ohne, dass genauere Informationen zu diesen Pfeilen geliefert wird. Achtung! Unseriös! Dabei handelt es sich meistens um minderwertige Pfeile, die dem Bogenschützen beim Abschuss schaden können, indem sie beispielsweise zerbrechen.

Gut ist außerdem, wenn bereits ein Nockpunkt gesetzt wurde. Das ist jedoch in 90% der Fälle sowieso gegeben. Sollten Sie einen Recurvebogen kaufen, bei dem eine Vorrichtung für ein Visier existiert können Sie sich überlegen eines mit zu bestellen. Außerdem sollten Sie weitere Schützer, wie beispielsweise ein Armschutz und Fingerschutz kaufen. Eine Pfeilauflage zur Schonung des Holzes ist definitiv empfehlenswert. Kaufen Sie am besten Filz, da Leder neigt am Pfeil hängen zu bleiben und den Schuss somit verzerrt.

UNSERE EMPFEHLUNGEN:

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Ragim Wildcat Take-Down

Zielgruppe: Einsteiger, Preisklasse: Unteres Segment
Bester Anfängerbogen: Zuggewicht: 14-44lbs , Bogenlänge: 54-70 Zoll, Die Lieferung erfolgt mit Dacron-Sehne.

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Ragim Black/Brown Bear

Zielgruppe: Anfänger, Preisklasse: Unteres Segment
Auch in Braun erhältlich. Bogenlänge: 58 Zoll, Zuggewicht: 25 – 60 lbs (in 5 lbs Schritten), Lieferumfang: Bogen mit Sehne

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Bearpaw Crow

Zielgruppe: Anfänger bis Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Mittleres Segment
Jagdrecurve im klassischen und traditionellen Stil. Bogenlänge: 58″ (148 cm), Zuggewicht: 20 – 40lbs

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Ragim Black Panther

Zielgruppe: Anfänger bis Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Mittleres Segment
Bogenlänge: 58 Zoll, Zuggewichte: 25 bis 60 lbs, Lieferumfang: Bogen mit Sehne

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Ragim White Tiger

Zielgruppe: Anfänger bis Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Mittleres Segment
Elegante Farbenwahl. Auch mit rotem Farbakzent verfügbar. Bogenlänge: 60 Zoll, Zuggewichte: 25-60lbs, Links- oder Rechtshand.

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Bearpaw Grizzly Hunter

Zielgruppe: Anfänger bis Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Oberes Segment
Bogenlänge: 60 Zoll (ca. 147 cm), Zuggewicht: 25 – 60 lbs (60 lbs Sonderanfertigung mit längerer Lieferzeit), Garantie: 30 Jahre Bodnik Bows Garantie

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Bearpaw Kodiak Hunter

Zielgruppe: Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Oberes Segment
Königsklasse! Bogenlänge: 60 Zoll (ca. 152 cm), Zuggewicht: 30 – 60 lbs in 5 lbs Stufen

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen Bearpaw Kiowa

Zielgruppe: Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Oberes Segment
Königsklasse! Bogenlänge: 52 Zoll (ca. 138 cm), Zuggewicht: 30 – 55 lbs, Garantie: 30 Jahre Bodnik Bows Garantie

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Recurvebogen kaufen

Recurvebogen TD Golden Eagle

Zielgruppe: Erfahrener Bogenschütze, Preisklasse: Oberes Segment
Königsklasse! Bogenlänge: 60 Zoll, Zuggewicht: 25 – 55 lbs, Made in Germany

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

HINWEIS: Wenn Sie ein Produktbild anklicken und dieses nicht zu einem verfügbaren Artikel führt, verwenden Sie bitte die Buttons. Das liegt daran, dass Amazon die ASINs ändert. Die Artikel gibt es trotzdem! Da ich keinen Online Shop anbiete, sondern lediglich berate, kann ich die Aktualisierungen leider nicht up-to-date halten.

Sollte Ihnen keiner dieser Recurvebögen zusagen, finden Sie noch viele Weitere, wenn Sie den nachfolgenden Link benutzen. Achten Sie jedoch auf die bereits angesprochenen Qualitätsmerkmale, um Ihren Kaufentscheid nicht zu bereuen.

Anderen Recurvebogen bei Amazon bestellenAnderen Recurvebogen bei ebay kaufen

Geschichtlicher Hintergrund des Recurvebogen:

Der erste übermittelte Nachweis dieses Bogentyps sind Felsmalereien in der spanischen Levante (seit dem 6. Jt. v. Chr.). Die Felsmalereien zeigen Krieger oder Jäger mit dem sogenannten Recurvebogen.

Spätere Darstellung von Recurvebögen stammen etwa aus der mitteldeutschen Bernburger Kultur, als Beispiel wird hier die Steinkiste von Göhlitzsch genannt. (Die deutschen Ingenieure mal wieder, haben schon damals den Bogen verbessert!).
Erst viel später, mit der westeuropäischen Megalithkultur kam der Recurvebogen vermutlich auch nach Nord- und Mitteleuropa. Etwa um 3000 v. Chr. findet man sie auf Megalithgräbern der osteuropäischen Maikop-Kultur und darauffolgend gibt es ebenfalls Bögen mit gebogenen Enden im Rahmen der Kura-Araxas-Kultur.

Um ca. 2400 v. Chr. stellen sich akkadische Könige mit einem Recurvebogen als Machtsymbol dar. Offenbar war diese „moderne“ Waffe schon damals, wie später der englische Langbogen eine Waffe mit der Feinde im Zaum gehalten wurden. Später wird dieser ein üblicher Bestandteil von Darstellungen der Könige im Vorderen Orient. Im ägyptischen Theben wurden sogar Exemplare eines Typs gefunden, die wahrscheinlich assyrischer Herkunft waren und aus der Zeit um 1200 v. Chr. stammen. Ob man damit noch schießen konnte?

Bewertung abgeben

Facebooktwittergoogle_plusmail