Nockpunkt 4.9/5 (86)

Was ist ein Nockpunkt?

Ein Nockpunkt ist sehr wichtig für jeden Bogenschützen. Ohne einen Nockpunkt wird Bogenschießen tatsächlich reinste Kunst, denn dann können nur noch die Besten Ihr Ziel unentwegt treffen.  Die meisten Bögen werden entweder mit gesetztem Nockpunkt geliefert oder bieten „Nockpunkt setzen“ als Option an. Sie benötigen für alle Bogentypen einen Nockpunkt. Sowohl für Compoundbögen, Recurvebögen, Reiterbögen als auch Langbögen ist es von großem Nutzen auf einen Nockpunkt zurück zu greifen.
Der Nockpunkt ist ein kleines Konstrukt, welches auf der Bogensehne befestigt wird und somit Pfeil und Bogen in den richtigen Winkel setzt. Durch den Nockpunkt liegt der Pfeil in genau dem gewünschten 90° Grad Winkel zum Bogen, der benötigt wird um einerseitsNockpunkt eine sich konstant wiederholende Schusstechnik zu ermöglichen und andererseits den Pfeil auf den optimalen Pfeilflug vorzubereiten. Wie Sie nun sicherlich verstehen, würden Sie ohne Nockpunkt einen ständig verschiedenen Winkel des Pfeiles zum Bogen durch einen unterschiedlichen Berührungspunkt an der Bogensehne erreichen, der zweifelsohne das Zielen enorm erschwert. Setzen Sie also einen Nockpunkt! Auf dem Bild zu Ihrer rechten sehen Sie, wo der Nockpunkt gesetzt wird. Der Pfeil liegt folglich unterhalb des Nockpunktes und ist somit zwischen Auflage und Bogensehne gespannt. Er ist außerdem im 90° Grad Winkel zum Bogen positioniert.

Nockpunkt setzen!

Lassen Sie wenn möglich den Nockpunkt schon von Ihrem Händler des Vertrauens setzen. Bisher habe ich noch nicht erlebt, dass diese den Nockpunkt falsch setzen. Sollten Sie Ihren Nockpunkt nicht gesetzt haben, oder brauchen einen neuen finden Sie hier eine Empfehlung für Ihren zukünftigen Nockpunkt, den (ich kann es nur wiederholen) Sie dringend brauchen. Außerdem finden Sie eine Nockpunktzange und Sehnenmaßstab anhand derer es sehr einfach ist einen Nockpunkt selbst zu setzen. Befestigen Sie hierfür einfach den Sehnenmaßstab an Ihre Bogensehne um den richtigen Punkt zu finden.

Wird der Pfeil ober- oder unterhalb des Nockpunkts gesetzt?

Wenn Sie mit Ihren Pfeil und Bogen richtig Bogenschießen möchten, sollten Sie zuerst prüfen, dass der Pfeil zum Bogen Winkel stimmt. Das bedeutet, dass Sie bereits mit gutem Augenmaß erkennen können ob der 90 ° Grad Winkel ober- oder unterhalb eingehalten wird oder nicht. Sollte der Pfeil unterhalb des Nockpunkts angesetzt sein und es entsteht kein 90° Grad Winkel ist der Nockpunkt falsch gesetzt, denn da gehört der Pfeil hin. Oberhalb der Pfeilauflage und unterhalb des Nockpunktes eingerastet.

Muss immer diesselbe Standhöhe eingehalten werden um den Winkel zum Nockpunkt zu behalten?

Nein, da sich die Wurfarme bei veränderter Sehnenlänge gleichmäßig biegen und somit der Nockpunkt immer im gleichen Winkel bleibt. Setzen Sie diesen am besten gleich richtig, dann müssen Sie nie wieder einen zweiten Nockpunkt setzen, sofern Sie Ihre Bogensehne gut pflegen.

Reicht ein gesetzter Nockpunkt oder sollte man einen zweiten Nockpunkt setzen?

Manche Bogenschützen mögen es, wenn zwei Nockpunkte gesetzt werden damit der Pfeil in der Mitte liegt und somit stabiler ist. Ich halte das jedoch nicht für notwendig, da die Pfeile im Normalfall bereits mit einem Nockpunkt ausreichend stabil liegen und ein Zweiter gar das auflegen des Pfeiles erschweren kann. Hinzu kommt, dass die Pfeile unterschiedlich dicke Enden besitzen können und somit das Anlegen von zwei Nockpunkten keinesfalls sinngemäß ist. der-bogenschuetze.de rät davon ab! Aber wenn es Ihnen am Ende doch besser gefällt, können Sie natürlich auch zwei Nockpunkte an Ihrer Bogensehne setzen. Jeder muss am Ende schließlich selbst entscheiden, wie er am besten schießt und wie sich der Bogen am besten anfühlt.

UNSERE EMPFEHLUNGEN:

Nockpunkt Set

Nockpunkt SET, Sehnenmaßstab, Nockpunktzange, 3 Nockpunkte

Dieses Set beinhaltet eine Nockpunktzange, einen Sehnenmaßstab und 3 Nockpunkte für 12-14 Strang-Dicke. Hier spart man im Preis ohne Qualität einzubüßen. Sollten die Nockpunkte nicht der erwünschten Sehnendicke entsprechen folgen Sie dem Link und finden Sie Ihre Nockpunkte oder klicken Sie auf den Button am Ende der Seite.

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

Nockpunkte

2 Nockpunkte 16 bis 18 Stränge

Diese Nockpunkte sind günstig und von guter Qualität. Damit können Sie nichts falsch machen. Sie sind jedoch nur für Bogensehnen von 16 bis 18 Strang geeignet.

Falls Sie eine andere Bogensehne benutzen, finden Sie hier für 8 bis 10 Strang, sowie hier für 12 bis 14 Strang die passenden Nockpunkte. Achten Sie darauf den richtigen Nockpunkt für die richtige Bogensehnen-Dicke zu kaufen.

Jetzt bei Amazon kaufenJetzt bei ebay kaufen

HINWEIS: Artikel können u.U. als nicht mehr verfügbar angezeigt werden. Das liegt daran, dass Amazon die ASIN geändert hat. Der Artikel ist trotzdem unter einer anderen Seriennummer erhältlich! Da ich keinen Online Shop anbiete, sondern lediglich berate, kann ich die Aktualisierungen leider nicht up-to-date halten.

Möchten Sie andere Nockpunkte und Zubehör zum Bogenschießen kaufen, finden Sie noch viele Weitere, wenn Sie den nachfolgenden Link benutzen. Achten Sie jedoch auf die bereits angesprochenen Qualitätsmerkmale, um Ihren Kauf nicht zu bereuen.

Andere Nockpunkte und Zubehör bei Amazon kaufenAndere Nockpunkte und Zubehör bei ebay kaufen

Kann man Nockpunkte auch selber bauen?

Ja! Man kann auch eine eigene Alternative kostengünstig selbst bauen, allerdings ist diese eher für fortgeschrittene Bogenschützen zu empfehlen und im Zweifelsfall sollten Sie lieber eine Reservesehne bereit halten, bis Sie den Aufbau beherrschen. Um einen selbstgebauten Nockpunkt zu setzen benötigen Sie folgende Materialien:

  • 2 Papierstreifen à 5mm x 100mm (B x L) in Ihrer Wunschfarbe
  • Sekundenkleber
  • Uhu
  • Teppichmesser oder Vergleichbares
  • Geeignetes Werkzeug zur Feststellung der richtiger Nockpunkthöhe

Hiermit können Sie sehr stabile, leichte (weniger Gewicht ist vorteilhaft für die Schussstärke) und auch witterungsbeständige selbstgebaute Nockpunkte setzen.

How To: Nockpunkt setzen selbstgemacht!
1. Schritt Finden Sie die geeignete Nockpunktehöhe heraus. Bestes Hilfswerkzeug: Sehnenmaßstab
2. Schritt Geben Sie wenig Sekundenkleber auf die markierte Stelle Ihrer Bogensehne
3. Schritt Wickeln Sie die erste Umrundung des Papiers um die Sehne
4. Schritt Festigen Sie die erste Umrundung mit mehr Kleber und streichen Sie diesen auch auf das restliche Papier.
5. Schritt Wickeln Sie das Nockpunkt-Papier unter Spannung um die Sehne.
6. Schritt Sichern Sie das Papier mit einer Schicht Uhu vor schlechtem Wetter!
7. Schritt Selbstgebauten Nockpunkt setzen? ✓ Success!

Bewertung abgeben

Facebooktwittergoogle_plusmail